Alexey Rubtsov bouldert 8C, Max Räuber 8B+ und die YoungGuns Stefan, Jakob und Nico im 9a Rausch

Jakob Kronberger und Stefan Scarperi erfolgreich in Sid Lives (9a)

Wo Nico noch hin will (wahrscheinlich in diesem Jahr) ist Jakob Kronberger schon. Gemeinsam mit Kletterkumpel Stefan Scarperi hat der 16-jährige Jakob in Arco die Gabriele Moroni Route Sid Lives (9a) in einer einzigenSession wiederholt. Für Jakob war das bereits seine fünfte 9a. Jakob meint dazu, es sei ein harter 8B Boulder, der in 7B/+ Boulder mündet, das alles auf etwa zehn Metern, und weiter: „9a? Let’s see what other people think!“

 

Nico Ferlitsch mit seiner ersten 9a

Nico Ferlitsch, der junge Österreicher, konnte mit Martin Krpan in Misja Pec seine erste 9a klettern. Bereits mit 12 hat er seine erste 8b (Hyperlink, Kanzianiberg) gemacht. Gefolgt von Intermono (8c) in Sella Nevea mit 14 Jahren. Die Route Martin Krpan hat letzten Herbst erblickt und als sein 9a-Projekt auserkoren. Den ganzen vergangenen Winter hing er in jeder freien Minute, die Schule und „da hinkommen“ zuließen und probierte die Route, aber so ganz schaffte er sie nicht, und der Sommer, die Hitze und die Feuchtigkeit kamen. Für Nico bedeutete das über den ganzen Sommer Trainigs- und Campusboardsessions um den nötigen Fingerstrom aufzubauen. Aber für den inzwischen 16-Jährigen Burschen hat sich der Aufwand gelohnt und er hat den Sprung in den 9er geschafft.

 

 

Max Räuber bouldert Santoku (8B+)

Vor vier Jahren war bei Fabian Buhl noch alles in Ordnung und er zwickte so ziemlich jeden schweren Boulder weg, den er sich vorgenommen hatte. Kurz bevor Fabi sich den Haxen brach und anschließend den extremeren Formen des Seilkletterns verschrieben hatte, schenkte er dem Tessin noch quasi zu Abschied den Boulder Santoku (8B+). Mit den Jahren bekam auch dieser Boulder seine Wiederholungen und wie so oft sind auch hier die Wiederholer bei der Bewertung nicht ganz einig. Nils, Martin Mayer und Max sind der Meinung, dass die Linie 8B ist. Martin Keller und der gute Fabi meinen eher 8B+. Uns ist das ziemlich egal, weil eh zu schwer und krasse Leistung auch ohne Plus.

Spend a week in the beautiful ticino together with my buddy @mattwoidy. Enjoying the perfect weather and the nice swissquality  boulders. One of those boulders for me was Santoku a stunning compression climb on which I fucked up on the end allready in my second session. So it was really nice to climb this one on our last day.

Alexey Rubtsov bouldert 8C

Der Boulder Weltmeister 2009 und aktuelle Nummer Drei im IFSC Boulder Worldcup, Alexey Rubtsov, sorgte kürzlich dafür, dass mit Whiplash (8C) nun auch Russland einen 8C Boulder hat. Das relative neue Boulder- und Klettergebiet Lietlahti Park, nördlich von St. Petersburg an der finnnischen Grenze, liegt in einem schön Nadelwald und ist mit feinsten Granitblöcken in allen Schwierigkeitsgrade bespickt. An die 200 Probleme wurden schon erst begangen, es liegen aber noch unendlich viele Problem im Wald rum, die noch gar nicht geputzt wurden. Da auch schon fleissig gebohrt wurde lohnt es sich aber auch das Seil mitzunehmen.

„First time I tried it in 2015. Every year I made one or two trips trying it but most often it was impossible to work normally, due to very quick weather changes. This autumn I already did one trip, but boulder was wet and I did just one session. Returning home, I began to closely monitor the weather and waited for the window. When the forecast was positive, I got into the car, only 12 hours behind the wheel and I’m on the rocks. This time I climbed the project on the second day, I spent about seven total.

 

Die Show muss weiter gehen…

Die E4 Crew laädt euch herzlich zu einem Abend der Superlative ein. Am 18.11. trifft sich die Boulderelite im E4. Die Starter möchten wir noch nicht alle preisgeben. Ja ok, ein paar sind ja schon zu sehen. Die Athleten haben in ihrer Laufbahn Titel wie Weltmeister, Europameister, Weltcupsieger, Deutscher Meistern uvm. gesammelt. Mit Reini Fichtinger (AUT), Laurent Laporte (FRA),Carlos Catari(ESP) und Dirk Uhlig (GER) haben wir 4 erfahrene Weltcupschrauber am Start. Beim Einladungswettkampf werden 6 Männer und Frauen im Weltcup Finalmodus antreten. Unterstützt wird die Show durch eine Lichtshow, DJ`s und die Moderatoren Reini Redenyi (Deutschland) und Eddie Fowke (England). Gestartet wird um 18 Uhr an der Wettkampfwand!
Im Anschluß an den „Schlagabtausch der Bouldertitanen“ begrüßen wir noch die Weltmeisterin im Eisklettern, Ines Papert Mit ihrem aktuellen Multivisionsvortag „RIDERS ON THE STORM“ entführt Sie uns in die hohen Berge Patagoniens.

Der Eintritt ist für Zuschauer frei!

 

Das Jahrbuch von ÖAV, AVS und DAV rückt den Großglockner in den Fokus

Das Alpenvereinsjahrbuch „BERG 2018“ ist ab sofort im DAV-Shop sowie im Buchhandel und als E-Book erhältlich. Bergbegeisterten Menschen bietet das Gemeinschaftswerk des Deutschen, Österreichischen und Südtiroler Alpenvereins eine einmalige Mischung aus verschiedenen alpinen Themen – aufbereitet in außergewöhnlichen Reportagen, interessanten Porträts und packenden Bildern.

Die Rubrik BergWelten widmet sich in diesem Jahr Österreichs höchstem Gipfel: Der 3798 Meter hohe Großglockner in den Hohen Tauern bietet dank seiner geologischen, geographischen und historischen Phänomene viele spannende Themen. Beispiel: Sensationelle Funde von jahrtausendealten Bäumen im Bereich der Pasterze erzählen von der Klimageschichte des Holozäns (Nacheiszeit). …weiterlesen….

Die neue Show hat sich weiterentwickelt …

und geht jetzt intensiv auf Tour. Das wird ein heißer Herbst (siehe ‚Termine‘ :-).
Am Anfang waren es die Klettercomcis. Dann kam die Bühne hinzu und mit ihr die Erkenntnis, dass was mit dem Zeichenstift funktioniert auch prima mit der Gitarre geht. Gebündelte Wortakrobatik zum vertikalen Wahnsinn oder:
Wie aus einem Felskletterer ein Hallenfuzzi wurde und warum er trotzdem nicht bouldert. So habt ihr Klettern noch nicht gehört, garantiert!

 

Erbsentermine ’17

  • Do. 09. Nov. 2017 ab 20:30 Uhr München-Freimann im Kletterzentrum Freimann
  • Di. 14. Nov. 2017 ab 20:00 Uhr Landshut bei Fels und Eis im Salzstadel Landshut
  • So. 19. Nov. 2017 ab 11:00 Uhr Jena im Kletterzentrum Rocks
  • Di. 21. Nov. 2017 ab 20:30 Uhr Leipzig in der KOSMOS Boulderhalle
  • Do. 23. Nov. 2017 ab 19:00 Uhr Zittau im Westpark-Center
  • Sa. 25. Nov. 2017 ab 19:30 Uhr Dresden in DAV Dresden, im XXL
  • So. 26. Nov. 2017 ab 12:00 Uhr Berlin in Südbloc Boulderhalle
  • Mo. 27. Nov. 2017 ab 19:30 Uhr Potsdam im Blockzone / DAV Potsdam
  • Di. 28. Nov. 2017 ab 19:00 Uhr Dessau im Zuckerturm
  • Mi. 29. Nov. 2017 ab 19:30 Uhr Kassel in Vertical World
  • Fr. 08. Dez. 2107 ab 18:30 Uhr Frankfurt im Globetrotter
  • Mo. 11. Dez. 2017 ab 15:00 Uhr München im Alpines Museum
  • Sa.11. Nov. 2017 ab 12:30 Uhr Testevent Edelrid/Red-Chili in Kletterwelt Sauerland

Hannah und Jan sind die neuen Deutschen Lead Meister

Das war sie, die Deutsche Meisterschaft im Leadklettern 2017 in der Bergstation in Hilden. Knapp 60 der besten Athletinnen und Athleten aus ganz Deutschland waren angetreten. Hannah Meul und Jan Hojer holten sich die Titel.

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.