Junioren-EM-Gold in der Kombination für Jan-Luca Posch und Laura Stöckler

Am vergangenen Wochenende (30.9. und 1.10.) fanden die Jugend- und Junioren-Europameisterschaften (Lead und Speed) in Perm (RUS) statt. Für die U16 und die U20 war es zugleich die Entscheidung in der EM-Kombination und der Abschluss der Saison. Das KVÖ-Aufgebot durfte sich über sieben Medaillen freuen, davon fünf in der Kombination: Die JuniorInnen Laura Stöckler und Jan-Luca Posch setzten ihren aktuellen Erfolgslauf fort und gewannen Kombi-Gold. Franziska Sterrer holte in der gleichen Kategorie Silber. In der U16 sicherten sich Thomas Podolan und Julia Lotz Bronze. Im Vorstieg gewannen Laura Stöckler (U20) und Celina Schoibl (U18) beide eine Bronzemedaille.

In Perm, der östlichsten Millionenstadt Europas im Uralvorland, wurde zum zweiten Mal nach 2013 (Lead Weltcup) ein internationaler Wettkampf ausgetragen. 2013 waren Magdalena Röck und Jakob Schubert beide mit Silber im Gepäck aus Russland zurückgekommen. Auch heuer gab es bei der Jugend- und Junioren-EM eine stattliche Medaillen-Sammlung für das rot-weiß-rote Aufgebot.

Laura Stöckler beendet Traum-Saison mit Kombi-Gold und Lead-Bronze, Franziska Sterrer und Julia Lotz holen Bronze

Laura Stöckler hatte sich bei der Junioren-WM in Innsbruck im September zur Kombinations-weltmeisterin gekürt. Auch auf europäischer Ebene war sie in dieser Disziplin nicht zu schlagen. Sie darf sich über eine gelungene erste Saison bei den Juniorinnen freuen:

„Im Lead ist es mir sehr gut gegangen. Das hätte ich nach einer so langen und anstrengenden Saison nicht mehr erwartet! Ich habe mich von Runde zu Runde verbessert und bin sehr zufrieden mit dem 3. Platz. Mit Platz 3 bei der Boulder-EM hatte ich eine gute Grundlage in der Kombination gelegt. Nach dem Lead-Wettkampf wusste ich, dass eine Medaille ziemlich sicher ist. Zusammen mit Franzi (Anm. Franziska Sterrer) am Podest zu stehen und die Goldmedaille zu gewinnen war für mich ein sehr schönes Erlebnis. Ich kann mehr als zufrieden auf eine der erfolgreichsten Saisonen in meiner bisherigen Karriere zurückblicken.“

Die Niederösterreicherin holte den Titel vor ihrer Teamkollegin Franziska Sterrer, die sich mit Silber in der Kombination nach Boulder-Gold über eine weitere EM-Medaille freuen durfte.

Jan-Luca Posch ist neuer Junioren-Kombinationseuropameister, Thomas Podolan und Julia Lotz gewinnen erste EM-Medaille

Der Tiroler Jan-Luca Posch war als Junioren-Bouldereuropameister nach Perm gereist und legte dort noch einen drauf. Trotz Krankheit sicherte er sich seinen zweiten internationalen Titel innerhalb von 2 Wochen. „Nachdem ich am Tag der Qualifikation krank geworden bin, hätte ich nicht mit so einem guten Ergebnis gerechnet. Ich bin vor allem mit meiner Leistung im Speed sehr zufrieden, da ich einen neuen persönlichen Rekord aufstellen konnte. Das motiviert natürlich sehr!“, so Jan-Luca Posch im Anschluss.
In der U16 wurden die starken Leistungen von Julia Lotz und Thomas Podolan mit Bronze in der Kombination belohnt. Für beide war es die erste Medaille bei einem internationalen Großereignis.

Celina Schoibl und Laura Stöckler im Lead auf dem Podest

In der U18 gelang es der Salzburgerin Celina Schoibl wie schon 2016, bei der Lead-EM auf das Podest zu klettern. Sie zeigte eine sehr starke Leistung und holte Bronze. Eva Maria Hammelmüller (6.) und Sandra Lettner (7.) waren ebenfalls ins Finale geklettert. Chiara Schafferer (9.) und Laura Lammer (11.) rundeten das gute Mannschaftsergebnis ab. In der Jugend A männlich lief der Bewerb für Louis Gundolf (14.), Stefan Scherz (22.) und Nicolai Uznik (24.) nicht nach Wunsch.

Bei den JuniorInnen sicherte sich Laura Stöckler Bronze. Franziska Sterrer zog auch ins Finale ein und belegte Platz 8. Bei den Junioren kletterte Mathias Posch ins Finale und beendete den Wettkampf auf Rang 7. Die Boulder-Spezialisten Florian Klingler (11.) und Jan-Luca Posch (13.) verpassten den Finaleinzug. In der U16 schrammte Thomas Podolan am Podest nur knapp vorbei und kletterte auf den guten 4. Rang. Johannes Hofherr gelang der Finaleinzug ebenfalls. Er belegte Rang 8. Julia Lotz verpasste das Finale knapp und wurde 9.

Ergebnisse der European Youth Championships 2017 in Perm

Lead:

Jugend B:


Mädels:

1 POUGET Camille FRA
2 WATILLON Lucie BEL
3 MICHALKOVÁ Vanda SVK
4 DOUADY Luce FRA
5 MAJCEN Maja SLO
6 RUDKA Maja POL
7 EGLI Zoé SUI
8 FURMANOVA Daria RUS
weiterlesen


Jungs:

1 GINÉS LÓPEZ Alberto ESP
2 COLOMBO Davide Marco ITA
3 OVCHINNIKOV Semen RUS

4 PODOLAN Thomas AUT
5 POLAK Andrej SLO
6 BOBRENEV Igor RUS
7 MOUTAULT Noé FRA
8 HOFHERR Johannes AUT
weiterlesen

Jugend A:


Mädels:

1 LUKAN Vita SLO
2 ARC Nolwenn FRA
3 SCHOIBL Celina AUT

4 ROGORA Laura ITA
5 KRAMPL Mia SLO
6 HAMMELMÜLLER Eva Maria AUT
7 LETTNER Sandra AUT
8 RAKOVEC Lucka SLO
weiterlesen


Buam:

1 SCHENK Filip ITA
2 MARTIN Nathan FRA
3 AVEZOU Sam FRA

4 POTOCAR Luka SLO
5 TIUPYSHEV Sergei RUS
6 IVANOV Petar BUL
7 FERRERA Léo FRA
8 BRANDENBURGER Jonas GER
weiterlesen

Junioren


Mädels:

1 HULLIGER Michelle SUI
2 DOUMONT Heloïse BEL
3 STÖCKLER Laura AUT

4 KUPS Ida POL
5 GOLLO Asja ITA
6 RING Alina SUI
7 SLEMENSEK Tjasa SLO
8 STERRER Franziska AUT
weiterlesen


Burschn:

1 LEHMANN Sascha SUI
2 SHEVCHENKO Vladislav RUS
3 PARMENTIER Hugo FRA

4 SVIRIDOV Anton RUS
5 CARNATI Stefano ITA
6 FLOHÉ Yannick GER
7 POSCH Mathias AUT
8 DUVAL Arsène FRA
weiterlesen

Kombinations-EM der Jugend A steigt in St. Etienne (FRA)

Die JuniorInnen und die U16haben in Perm den letzten Bewerb der Saison bestritten. Für Florian Klingler, Jan-Luca Posch und Franziska Sterrer war es der letzte Nachwuchsbewerb, sie werden nächste Saison ausschließlich in der allgemeinen Klasse starten. Die U18 bestreitet noch die Kombinations-EM in St. Etienne (FRA) am 25. und 26. November. Dort werden nach der Jugend-WM in Innsbruck die zwei letzten Tickets für die Youth Olympic Games vergeben. Das österreichische Aufgebot in St. Etienne steht noch nicht fest.

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.