4 Schweizer Finalisten beim Eiskletter-Weltcup von Saas-Fee

Für den ersten Weltcup der Saison 2018 begrüsste Saas-Fee vom 19. bis 20. Januar rund 100 Eiskletterer zu einem Speed- und Lead-Wettkampf. Mit den Zwillingen Lukas und Sina Goetz, Petra Klingler und Laura von Allmen erreichten gleich vier Schweizer Athleten sensationell das Lead-Finale vom Samstagabend. Trotz ihrer starken Leistungen verpassten sie am Schluss die Podestplätze.

Im Gletscherdorf Saas-Fee, welches sich im Januar jeweils zum Mekka der nationalen und internationalen Eiskletterer verwandelt, wurden am Samstag, 13. Januar die Schweizer- meisterschaften im Eisklettern ausgetragen. Vier Qualifikationsrouten und ein Finale warteten auf die Athleten. 64 Herren und 34 Damen aus 22 Nationen bestritten am Freitag und Samstag den ersten von insgesamt fünf Eiskletter-Weltcups der Saison 2018. Zur grossen Freude der zahlreich angereisten Zuschauer kletterten vier Schweizer Athleten bis ins Lead-Finale.

 

Starker Auftritt des Schweizer Teams im Leadklettern
Boulder-Weltmeisterin Petra Klingler zeigte im Lead-Halbfinale ihr ganzes Können und beendete dieses auf dem starken 2. Zwischenrang. Auch Sina Goetz und Laura von Allmen überzeugten mit einem tollen Auftritt und erreichten dank der Plätze 6 und 7 ebenfalls das Finale der besten Acht. Leider rutschten dort Laura von Allmen, wie auch Petra Klingler, sehr früh unglücklich mit dem Eispickel aus und beendeten den Wettkampf auf den Plätzen 7 und 8. Sina Goetz kletterte als beste Schweizerin auf Platz 5.

Der 18-jährige Lukas Goetz erreichte bei einem stark besetzten Herren-Feld ebenfalls das Lead-Finale und kletterte auf den guten 6. Schlussrang.

Der Titel von Saas-Fee ging bei den Damen an die Vorjahressiegerin und Gesamt- Weltcupsiegerin 2017 Ha Na Rai Song (KOR). Auf Platz 2 kletterte Song’s Teamkollegin Woonseon Shin. Dritte wurde Maria Tolokonina (RUS). Bei den Herren setzte sich der Russe Alexey Dengin vor Maksim Tomilov (RUS) und Korouyeh Mohammadreza Safdarian (IRI) durch.

Speed-Wand fest in russischer Hand
Die Speed-Wettkämpfe, die am Freitag ausgetragen wurden, dominierten erwartungsgemäss die russischen Athleten. Innerhalb der Top 8 gingen sowohl bei den Herren als auch bei den Damen je sieben Plätze ans Team Russland. Nikolai Kuzovlev (RUS) gewann vor seinen beiden Teamkollegen Anton Nemov und Vladimir Kartashev. Bei den Damen setzte sich die amtierende Speed-Vize-Weltmeisterin Ekaterina Feoktistova (RUS) vor Ekaterina Koshcheeva (RUS) und Natalia Belyaeva (RUS) durch.

Vom Schweizer Team bestritten Vivien Labarile und Samuel Clavien den Speed-Wettkampf und belegten den 14. und 15. Schlussrang.

Rund 2000 Zuschauer heizten den Ice Dome während zweier Tage ein
Mit dem Lead-Finale ist die 19. Austragung des Ice and Sound-Events in Saas-Fee erfolgreich zu Ende gegangen. Beinahe 2000 Zuschauer und Partygäste besuchten die Veranstaltung vom 19. und 20. Januar im Parkhaus von Saas-Fee und feuerten die Athleten an. „Auch dieses Jahr konnten wir Eiskletter-Sport auf höchstem Niveau im Ice Dome sehen“, freut sich OK-Präsident, Kurt Arnold.

Wen das Eiskletter-Fieber gepackt hat, dem eröffnet sich im Saastal an mehreren Orten die faszinierende Welt des Eiskletterns. Die Kletterwand im Rondell des Parkhauses Saas- Fee steht den Kletterern übrigens ganzjährig für Trainings zur Verfügung.

 

Kommentare

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Anti-Spam. Bitte rechne das Ergebnis aus. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.